Hinweisgebersystem

Hier können Sie Ihre Anonyme Meldung zu Compliance Verstössen abgeben.

Zum Beispiel: Diebstahl von geistigen Eigentum, Korruption, Datenschutzverletzung, Verletzung von Richtlinien, strafbare Handlungen

Wenn Sie die Meldung anonym abgeben, steht Ihnen unser Hinweisgebersystem online zur Verfügung. Wenn Sie Ihren Namen in das Hinweisgebersystem eintragen, sichern wir Ihnen Vertraulichkeit zu.

Wenn Sie das Meldeformular ausgefüllt haben, erhalten Sie eine Referenznummer und einen Link. Bitte notieren Sie sich beide. Die weitere Kommunikation, soweit notwendig, findet weiterhin anonym statt.

Für die Erfassung von Beschwerden sind alle Mitarbeiter verantwortlich. Für die Behandlung von Beschwerden (Meldungen) ist die Geschäftsleitung bzw. das TOP-Management zuständig. Falls ein Mitglied des TOP-Management selbst in den Sachverhalt einbezogen ist, geht die Zuständigkeit auf die Geschäftsführung über.

Sie sammelt die notwendigen Informationen, um eine Entscheidung treffen zu können. Alle Mitarbeiter, die am Beschwerdeverfahren beteiligt sind, bzw. davon Kenntnis haben, sind der Vertraulichkeit verpflichtet. Diese Vertraulichkeit gilt insbesondere gegenüber dem Beschwerdeführer und dem Beschwerdeanlass.

Beschwerden enthalten Möglichkeiten, Fehler und Verstösse im Unternehmen aufzudecken. Die Chance, sich als Organisation zu verbessern, kann dann genutzt werden, wenn die verantwortlichen Personen über Verstösse informiert werden. Nur so ist es möglich, eventuell notwendige Verbesserungsmaßnahmen zu treffen, um zu verhindern, dass sich ähnliche Vorfälle wiederholen.

Das geltende Recht bildet den verbindlichen Rahmen für die vielfältigen unternehmerischen Aktivitäten. Für alle Mitarbeiter ist es deshalb unerlässlich, die für sie relevanten Rechtspflichten zu kennen und sich mit Überzeugung für deren Einhaltung einzusetzen.

Rechtsverstöße führen hingegen zu gravierenden Nachteilen für das Unternehmen, etwa in Form von Bußgeldern oder Schadensersatzforderungen. Hinzu kommen mögliche Reputati-onsschäden. In vielen Fällen kann auch schon der bloße Anschein einer Rechtsverletzung die Einstellung der Öffentlichkeit und die Haltung von Kunden, Anteilseignern oder Geschäftspartnern ungünstig beeinflussen.